Deutschblütig

Aus Deutsche Geschichte
(Weitergeleitet von Deutschblütigkeit)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Duden.jpg Hinweis: Die in diesem Artikel angewendete Rechtschreibung richtet sich nach den Empfehlungen des Dudens.

deutschblütig [ˈdɔɪ̯ʧˌblyːtɪç], Adjektiv, Attribut. Seit dem ausgehenden 19. Jh. galt deutschblütig als völkisches Synonym für arisch. Der Oberbegriff Deutschblütigkeit suggerierte eine angebliche Zugehörigkeit zur sog. deutschen Blutsgemeinschaft und/oder zur deutschen Rasse, die sich über die Blutlinie des Einzelnen ableiten würde.
Deutschblütige waren in den Augen der Deutschvölkischen v. a. alle germanischen Völker, von denen diese nach damaliger Lesart annahmen, dass die Deutschen die germanische Hauptrasse und damit die Hauptvertreter der von ihnen glorifizierten Nordischen Rasse seien.

Synonyme

Siehe auch


Info Sign.svg Hinweis: Dieser Artikel ist im Deutsche-Geschichte-Wiki entstanden. Der Inhalt dieser Seite ist unter der Lizenz CC-BY-SA-3.0 lizensiert und darf entsprechend unter den dort genannten Bedingungen weiterverwendet werden.