Krieg, staats- und völkerrechtlicher Terminus zur Bezeichnung der Durchsetzung von Forderungen eines Staates, Volkes oder Herrschers gegenüber anderen mit militärischen Mitteln. Er ist strengen Regeln unterworfen, die sowohl im traditionellen Kriegsvölkerrecht als auch im humanen Völkerrecht kodifiziert sind. Die Begriffe bewaffneter Kampf, Friedensbruch und kriegerischer Konflikt werden synonym verwendet. Beiwort ist kriegerisch.

Definition

Ein Krieg stellt immer das letzte Mittel politischer Forderungen dar. Seine Auslöser können jedoch variieren:

  1. Angriffskrieg
  2. Befreiungskrieg
  3. Bürgerkrieg
  4. Eroberungskrieg
  5. Grenzkrieg
  6. Handelskrieg
  7. Religionskrieg
  8. Partisanenkrieg
  9. Unabhängigkeitskrieg
  10. Vernichtungskrieg
  11. Verteidigungskrieg
  12. Wirtschaftskrieg

Darüber hinaus kann sich eine kriegerische Auseinandersetzung zu einem Weltkrieg ausbreiten.

Siehe auch


Info Sign.svg Hinweis: Dieser Artikel ist im Deutsche-Geschichte-Wiki entstanden. Der Inhalt dieser Seite ist unter der Lizenz CC-BY-SA-3.0 lizensiert und darf entsprechend unter den dort genannten Bedingungen weiterverwendet werden.