Norddeutschland


Duden.jpg Hinweis: Die in diesem Artikel angewendete Rechtschreibung richtet sich nach den Empfehlungen des Dudens.

Norddeutschland [ˈnɔʁtdɔɪ̯tʃlant], Substantiv, Neutrum. Ursprünglich geografischer Begriff, der über die Jahrhunderte mehrere Bedeutungen bekommen hat. Wird auch als nördliches Deutschland [ˈnœʁtlɪçəs ˈdɔɪ̯ʧlant] bezeichnet. Beiwort ist norddeutsch.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Norddeutschland, seit 16. Jh. geografische Bezeichnung einer nicht fest zu definierenden mitteleuropäischen Großlandschaft innerhalb Deutschlands, die in etwa dessen Norden umfasst.
Es wird im Norden von Nord- und Ostsee begrenzt, umfasst das Belgische Tiefland sowie die Niederrheinische Tiefebene, die sich überwiegend in den Beneluxstaaten befinden. Auf deutsche Seite liegt die Norddeutsche Tiefebene, die sich in die west- und ostelbische Tiefebene einschließlich der Mecklenburgischen Seenplatte gliedert. Im äußersten Osten befinden sich die Pommersche und die Preußische Seenplatte. Nach Dänemark hin befindet sich die Schleswig-Holsteinische Platte, die an der Königsau endet. Im Süden Norddeutschlands liegen sowohl das Rheinische Schiefergebirge als auch das Hessische Bergland und verläuft über den Harz in südöstlicher Richtung und endet an der Linie Fläming-Lausitz.

Germanistik

Norddeutschland, seit etwa 1855 germanistische Fachbezeichnung des niederdeutschen Sprachraumes. Der Begriff ist eng mit der deutschen Geografie und Sprachgeschichte verbunden. Es umfasst alles Gebiet, was sich nördlich der Benrather Linie befindet. Eine germanistische Minderheitenmeinung vertritt die Ansicht, dass Norddeutschland durch die Uerdinger Linie begrenzt wird.

Politik

Norddeutschland, seit etwa 1815 Bezeichnung des nördlichen Teils des Deutschen Bundes. Nach dessen Auflösung auf das Territorium des Norddeutschen Bundes übertragen, wo seine politischen Südgrenzen an der Mainlinie festgemacht wurden.
Heute aus dem Norden der Bundesrepublik Deutschland gebildet und aus den Ländern Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern bestehend. Es stellt im Wesentlichen auch den Sendebereich des Norddeutschen Rundfunks dar.

Siehe auch


Info Sign.svg Hinweis: Dieser Artikel ist im Deutsche-Geschichte-Wiki entstanden. Der Inhalt dieser Seite ist unter der Lizenz CC-BY-SA-3.0 lizensiert und darf entsprechend unter den dort genannten Bedingungen weiterverwendet werden.